In Search of the Miraculous

Cyanotype

For the Schiedam Photo Festival I exposed Cyanotypes onto canvas – inspired by the eponymous project by Dutch artist Bas Jan Ader. Ader hoped to complete a solo crossing of the Atlantic in 90 days in a small sailboat in 1975. This trip was to have been the central part of his triptych ‘In Search of the Miraculous’. But he never arrived… 10 months after his departure, his boat was found on the Irish coast, and he has been declared missing for the past 40 years.

I have been asking myself whether Bas Jan Ader, who also worked as a photographer, had a camera on board and what motifs he might have photographed. Images that he may have captured, I have exposed onto parts of an old sail. I have left in their original state the seams, hooks and eyes of the canvas sail. These works were exhibited in the Galleries ’10dence’ and ‘Pro6’.

 

 

Für das Fotofestival Schiedam habe ich Cyanotopien auf Segeltuch belichtet – inspiriert durch das gleichnamige Projekt des Niederländischen Künstlers Bas Jan Ader. Innerhalb von 90 Tagen wollte Ader im Jahr 1975 alleine in einem kleinen Segelboot den Atlantik überqueren. Diese Reise sollte der mittlere Teil seines Tryptichons ‘In Search of the Miraculous’ sein. Aber er kam nie an… 10 Monate nach seiner Abreise wurde das Boot an der Irischen Küste gefunden, er selber gilt seit 40 Jahren als vermisst.

Ich habe mich gefragt, ob Bas Jan Ader, der auch als Fotograf tätig war, eine Kamera an Bord hatte und welche Motive er fotografiert haben könnte. Bilder, die er vielleicht gemacht haben könnte, habe ich auf Teile eines alten Segels belichtet. Nähte, Haken und Ösen des Segeltuchs habe ich im Originalzustand gelassen. Gezeigt wurden die Arbeiten in der Galerie ‘10dence’ und bei ‘pro6’.